Temperaturvergleich 2007

 

Ein sinnvolles Temperaturregime für wechselwarme Tiere wie Landschildkröten zu finden, bedeutet nach meiner Ansicht nicht ihnen so viel Wärme wie möglich zu bieten, sondern beinhaltet immer einen Vergleich mit den Temperaturen, die die Tiere in ihrer Heimat vorfinden. Am besten vergleicht man Lufttemperaturen über eine ganze Saison mit denen im eigenen Frühbeet/Gewächshaus (dort immer im Schatten und auf "Nasenhöhe" der Schildkröten messen). Die im folgenden verwendeten marokkanischen Daten stammen von einem Online-Wetterdienst

 

Die oben gezeigte Graphik gibt stichpunktartig einen Vergleich der Tagestemperaturschwankungen im unbeheizten Gewächshaus und Freigehege im Jahr 2007 mit neun Orten in Marokko wieder. Dabei werden so klimatisch unterschiedliche Orte wie Midelt im Atlasgebirge und die Oasenstadt Ourzazate in der Sahara berücksichtigt, in beiden Orten kommen Landschildkröten vor. Im Abstand von zwei Monaten wird jeweils drei Tage lang die Temperatur um 6:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00 Uhr bestimmt. Die Temperatur morgens um 6:00 / 7:00 stellt meist die Tagestiefsttemperatur dar. Nachts ist es wärmer. Die Messungen von 26.6. bis 29.6. waren außerplanmäßig und sollen den zu diesem Zeitpunkt erfolgten Kälteeinbruch widerspiegeln. Man sieht sehr gut, daß die Lufttemperaturen im Gewächshaus auch während dieser Schlechtwetterphase noch im Bereich der Habitatstemperaturen lagen. Dagegen lagen sie im ungewöhnlich warmen April 2007 sogar deutlich über allen Vergleichstemperaturen im Habitat.





Temperaturen im frostfrei gehalten Plantarium im Februar 2010.
Gegen Ende des Monats liegen die Tagestemperaturen bereits zwischen 15° und 20°C



Ein weiterer Hinweis, dass das Klima im eigenen Gewächshaus in ausreichender Weise dem in der Natur entspricht, sind Naturbruten:




Auch das Pflanzenwachstum kann solch ein "Bioindikator" sein:

Der Lavendel im Gewächshaus steht in voller Blüte...

Im Freiland blüht dagegen noch nichts.
Wichtiger aber noch, in einem französischen Schildkrötenforum wurde mir mitgeteilt, dass man auch in Südfrankreich zu diesem Zeitpunkt noch auf die Lavendelblüte wartete




GraecaHome | T.g.g. | Fotos | Haltungsinfo | Freilandterrarium | Zucht| Zucht (Fotos) | Zucht (Naturbrut) | Nährwerttabelle | Artenschutz | Marokko-Impressionen | FAQ's | Links